Wild Lions - Leb deine Träume


 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 MC Donalds

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: MC Donalds   Sa Nov 20, 2010 11:13 pm

Gleich nach dem eintretten, sieht man den Tresen, und die Küche so das man nur noch grade auslaufen muss, der Laden erstahlt in einem samften Rot bit etwas Gelb anteilen.
Hinten stehn die gesamten Sitz und Ess-möglichkeiten. Die stühle sind mit leichtem Leder bezogen, zu dem hängt ein Fenseher an der Wand in dem News gezeigt werden.
Es gibt einen Abgetrennten bereich für Geburtstage, Hochzeiten oder sonstige anlässe.


mc donalds Menü Karte

Frühstück von 6 Uhr bis 10 Uhr


Sweet Croissant [Butter & Marmelade]
MC Toast
Fruchttüte
Rührei
Orangensaft mit Obstsalat
Kaffee
Latte Macchiato

Burger & Nuggets


Big Mac
Big BBQ
Cheesburger
Hamburger
Chickenburger
4 Chicken MC Nuggets
20 Chicken MC Nuggets
Chicken Napoli
Veggieburger
Hamburger Royal TS
McRip

Beilagen

Fruit & Joghurt
Big Shrimps
Curly Fries
Pommes Frites klein
Pommes Frites groß

Desserts

McFlurry
Milchshake [Erdbeere,Schoko, Vanille]
Heiße Apfeltasche
McSundae [mit Schoko Soße oder Karamelsoße]

Sauce & Dressings

Ketchup
Mayonnaise
Chili Dip
Barbecue Dressing
Senf
Curry Sauce
Sauce Süßsauer

Getränke

Coca-Cola
Sprite
Fanta
Capri-Sonne
Heißer Kakao
Kaffee
Latte Macchiato
Coca-Cola Light
Apfelschorle
Mineralwasser
Multivitaminsaft
Biomilch
Cappucchino
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   So Jan 16, 2011 12:17 pm

pp: Auserhalb :: Stadt :: Fußgängerzone

Angekommen, klappte er das Regenschirm und schwang diese über seine Schulter. "Da wären wir" sagte er, als er das Raum betrachtete. Man sah Menschen vor der Theke stehen, die irgendwo saßen, redeten, lachten und aßen "Komm mit, schauen wir mal, was wir so finden" sagte er und stand mit ihr in einer Schlange, anscheinend wird es etwas dauern, bis sie dran kämen. Einige Leute sahen Hisu und Cecily etwas skeptisch an. Der eine immer noch teils schwarz aber elegant und die andere mit ihre graue Kleid und ihre dazugehörige Rüsche.
Fast jeder, die vorbei liefen, vielen die Blicke auf die 2.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 6:06 am

pp. Außerhalb --- Stadt --- Fußgängerzone

Als die Beiden angekommen waren, und Hisui den Schrim zuklappte, blieb das Mädchen stumm. Es war ziemlich laut hier und überall waren Leute. Und mit jedem der Leute, den sie sah, wurde sie ängstlicher. Es viel ihr schon schwer, sich in die Schlange zu stellen, doch als sie merkte, das fast jeder der an ihr vorbei ging sie ansah, fing Cecily heftig an zu zittern und schlang krampfhaft die Arme um sich, damit Hisui, der neben ihr stand nichts davon mitbekam. Sie wollte hierbleiben und noch mehr von den Geschäften und der Stadt sehen. Daher biss sie sich energisch auf die Lippen und versuchte, sich wieder an die Zeit zu erinnern, die sie als kleines Mädchen gehabt hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 6:09 am

Nach einige Minuten standen sie nun vor der Theke "Cecily, was möchtest du gern haben?" fragte Hisu sie. Als einige Leute sie umso mehr beobachteten, sah Hisu kurz zu ihnen, wandte sich schnell aber wieder zu Cecily "Nimm das was du gern möchtest, ich gebe dir gern was aus" fügte er noch hinzu und sah selbst auf die Tabelle.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 6:17 am

Als er sie ansprach, drang seine Stimme nur schwach zu Cecily hindurch. Sie zitterte immer heftiger. Sie konnte sich kaum noch bewegen, geschweige denn den Mund aufmachen. Vieleicht sollte sie ein paar Medikamente nehmen, um sich zu beruhigen. Doch vor den ganzen Leuten würde sie so wohl eher wie ein Junkie wirken und sie war nicht sonderlich wild dadrauf hier von Hisui oder irgendwem anders darauf angesprochen zu werden. Allerdings konnte sie ja schlecht nichts sagen. Daher hob sie ein wenig zitternd den Arm und fasste ihn am Ärmel. Langsam versuchte sie ihn mit fragendem Gesicht anzusehen, doch ihr Gesichtsausdruck sah eher verzweifelt oder verschreckt aus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 6:23 am

Was hatte sie auf einmal? Hisui sah sich um, er bermekte nur eine Gesichter, die die beiden anstarrten. Sofort kam ein Lächeln, sie war wohl wirklich schüchtern. Er kniete runter und hielt sein linke Ohr vor ihr "Sag es mir ruhig im Ohr wenn du willst, beachte die garnicht" sagte er. "hmm..vielleicht ist das hier zuviel für dich, möchtest du gehen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 6:28 am

Cecily wusste nicht so recht, was sie ihm antworten sollte. Sie wollte nicht gehen, sie konnte sich ja nicht einmal richtig bewegen. Schließlich schüttelte sie dann, immer noch zitternd den Kopf. "B-bestell du was...", bekam das Mädchen nur leise hervor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 6:34 am

Nickend sah Hisu zu ihr und schaute auf das Tabelle. Etwas richtiges für sie finde, nur was sie so gern aß wusste er nicht,. Er bückte wieder zu ihr runter "Was ist du denn eigentlich so alles gerne?" fragte er sie dann. "Was hast du denn zuhause immer gegessen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 6:40 am

Das Mädchen war erleichtert, als er nickte. Sie schien nicht zu sehr gesstottert zu haben. Doch als er sich wieder zu ihr ihr herunterbeugte, merkte sie, wie sie zunehmend unruhiger wurde. "A-also", murmelte sie ein wenig ratlos. Ihr Kopf war wie leer gefegt. Was war überhaupt noch gleich seine Frage gewesen. Sie kniff schnell die Augen zusammen. Dann fiel es ihr wieder ein und sie schaffte Platz für die Worte, die aus seinem Mund kamen. "Obst...", murmelte sie ein wenig leise. "und... naja.. alles mögliche halt." Sie hielt seinen Ärmel nun etwas fester, da sie ihren Körper endlich wieder ruhig stellen wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 6:45 am

Bemerkt, wie unruhig sie war, lag er seine Hand wieder auf ihre Kopf "Bleib ganz ruhig, ich bin ja da, keine sorge" sagte er und stand auf. Obst aß sie immer. Er sah sie an und bestellte darauf einen Hamburg und 2 Orangensaft. Sie scheint nicht viel Fettiges zu essen, weshalb er dann etwas darauf acht geben wollte, doch ihr eine Burger probieren lassen wollte er auch, damit sie auch mal was anderes kennt. Er nahm das Tablett, das Essen entgegen und bezahlte darauf 1 Gold. Mit einer Kopfgestik sagte er, dass sie nun ein Platz suchen könnten. Einige Plätze waren Frei, im Fenster, oder auch in eine Ecke, die ziemlich leer schien, worauf er sich dann dafür entschied, damit sie etwas lockerer wirkt. Angekommen am Ecke saß er sich hin und gab ihr ihre Burger "Hoffentlich trifft sich sowas sein Geschmack" sagte er, während er sie ansah und neugierig auf ihre Reaktion wartete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 6:53 am

Als sie gemeinsam zu einer etwas leereren Ecke gingen und sich hinsetzten, beruhigte sie sich ein wenig. Ein wenig nervös sah sie Hisui an, als er ihr den Burger hinüberschob. Das Mädchen merkte plötzlich, dass der Junge sie irgendwie gespannt ansah, und wurde ein wenig rot. Sie kam sich beinahe vor, wie ein kleines Versuchskaninnchen. Doch schließlich nahm Cecily den Burger in die Hand und biss ein kleines Stück ab. Es schmeckte nicht schlecht, nicht ganz das Wahre, doch trotzdem recht gut. Plötzlich musste sie ein klein wenig lächeln. Nachdem sie ein zweites Mal abgebissen hatte, sah sie Hisui ein wenig beruhigter an als zuvor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 7:01 am

Er nickte leicht und aß sich nun auch am Essen, anscheinend schmeckte es ihr, also musste er ihr nicht was anderes bestellen "Wenn du noch gern irgendwas haben willst, sag mir ruhig bescheid" sagte er, als er dann eine Essenstabelle am Tisch sah "Schau mal, hier ist doch noch ein Essensliste, wenn du was noch davon willst, dann hole ich sie dir". Kurz umsehend bemerkte er nun, das sie die 2 garnicht mehr beobachtet werden. Dennoch hatte er ein mulmiges Gefühl, was seine aufregung erhöhte, woher kam plötzlich das Gefühl. Kurz auf sein Burger starrend, sah er sich nochmal um, hier war aber niemand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 7:09 am

Cecily schüttelte nur den Kopf, als er sie auf die Liste hinwies. Der Burger, von dem sie Stück für Stück ein wenig abbiss, reichte ihr vollkommen. Sie hob gerade den Kopf, um ihm dies mitzuteilen, als sie merkte, dass er sich mit einem merkwürdigen Gesichtsausdruck umsah. Das Mädchen folgte ein wenig vorsichtig seinem Blick, konnte aber nichts auffälliges entdecken. Sie wandte ihr Gesicht in seine Richtung und schaute etwas unsicher und fragend drein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 7:17 am

"Unmöglich..." sagte er und biss in sein Burger. Etwas schien ihn zu beschäftigen, ein stechendes Blick folgte, wo er sich wieder umsah. "Ich glaub der Tag war mir zuviel... ich fantasiere..." sagte er, und biss wieder in seinen Burger. "Schmeckts denn gut?" fragte er sie dann. "Hatte man dir damals alles verboten, oder weshalb bist du so..unwissend mit allem...also ich meine..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 7:45 am

Hisui schien ein wenig durcheinander zu sein. Cecily wunderte sich ein wenig darüber. Als er sie dann nach ein Weile auf ihre Vergangenheit ansprach schwieg sie und wollte erst überhaupt nicht antworten. Doch dann sah sie ihn an und dachte sich 'Warum nicht?'. Ihr fiel kein Grund ein, warum sie es nicht jemandem anvertrauen sollte. Zögernd öffnete sie den Mund und setzte zu einer Antwort an. "Ich... also.. früher, als ich noch mit meinen Eltern zusammengelebt habe.-", sie brach aprupt ab. Sie war schon wieder so nervös. Schnell atmete sie durch und setzte dann aufs neue an: "Also... Ich habe einen Gendefekt oder sowas in der Art.. zumindest haben die Ärzte das gesagt, die ich besuchen musste. Und deshalb durfte ich nie das Anwesen meiner Eltern verlassen." Sie schluckte kurz. "Weißt du, ich... bin ziemlich anfällig für Krankheiten und so was.. wegen meinem Immunsystem... Daher wurde ich immer zu Hause unterrichtet und kam nur selten aus dem Haus. Doch eigentlich... war das gar nicht mal so schlecht.. immerhin war ich es nicht anders gewohnt." Langsam wurde ihr Blick ein wenig glasiger. Sie legte ihr Essen nieder und schaute auf den Tisch, während sie mit einer etwas monotonen Stimme weiter erzählte. "Vor ein paar Monaten sind spät nachts ein paar Männer zu uns ins Haus gekommen. Ich kannte sie nicht... Aber als ich durch die Tür sah.. weil ich neugierig war.. da hörte ich ihn schreien... Meinen Vater.. und dann meine Mutter und auf einmal-", das Mädchen brach ab. Sie hatte ihm nicht so viel erzählen wollen, doch die Worte waren einfach aus ihr herrausgesprudelt. Ihre Stimme war zittrig geworden, und sie merkte, das Tränen über ihr ausdrucksloses Gesicht rollten. Das Mädchen wischte sie nicht weg. Sie blieb einfach nur sitzen und streckte die Hand nach ihrem Burger aus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 8:10 am

Er hörte sie aufmerksam zu, sie hatte also Gendefekt, ihre Immunsystem ist geschwächt und deshalb leicht von Krankheiten anfällig. Okay, das erklärt vieles....sehr vieles, nun konnte er auch verstehen, wieso sie dies alles nicht kannte. Sicher war es nicht Gesund für sie, dauernd draußen zu bleiben. Als sie nun über ihre Vergangenheit weiter erzählte, die Geschehnisse über ihre zuhause, hielt er ein bisschen seine Mund offen und lauschte ihr. Als ihre Stimme langsam in Trauer fiel und ihre erste Träne kullerte, stand er auf und saß neben ihr. Dann umarmte er sie "Schon gut, du musst nicht weiter erzählen, das reicht Cecily" sagte er. Er hatte keine Eltern oder jemand aus seine Familie verloren oder so, dass es ihn nicht ganz so stark traf, aber er wusste wie es war, jemanden zu verlieren, damals, jemand aus einer Bekanntenkreis. Etwas leicht fester umarmte er sie und schwieg. "Tut mir leid, ich hätte nicht fragen sollen" sagte er. Sie war also nicht nur ruhig und still, sondern anscheinend auch sehr empfindlich und Emotionsvoll, diese Eigenschaft besaß auch Victoria. Das Unterschied zwischen die 2 bestand lediglich nur ihre Charakterart, Victoria war Leidenschaftlicher und Offener, sie verschlossen und zurückhaltender. Wenn er so genau darüber nachdachte, war Victoria eigentlich auch eine ganz nette, sicher, sie hatte einige Macken die ihm nicht gepasst hatten, aber er bemerkt nun, dass es ein Fehler war, sie deshalb immer gleich anzuschnauzen.
Leicht streichelte er Cecily an ihren Kopf um sie zu beruhigen. War er doch irgendwie an allem Schuld, dass sie alle traurig waren? Auch als Victoria tränen vergoss, wollte er sie am liebsten aufmuntern, aber das durfte er nicht, dies wäre ein großer Fehler gewesen, er tat das alles nur, damit sie von selbst Stärker wird. Dass sie lernt, sich von jeden zu wehren, dass sie lernt, ihre Meinungen zu sagen, dass sie lernt, endlich für ihre Freiheit gegen ihre Vater anzukämpfen. Er begab sich extra nicht in ihre Nähe, da er genau diese erfüllte, was der Vater von ihm verlangte, so musste er eben soweit gehen, dass sie ihn hassen lernt, damit sie ihre Freiheit hat, und sie ihn dann als Babysitter sieht. Wäre er bloß bei Victoria geblieben, würde er der Wunsch ihres Vaters nachgehen, nicht der Wunsch von Victoria, nicht solang sie gelernt hat, selbst ihre Probleme an die Hand zu nehmen, nur dann wäre sie erwachsen und könnte auf sich aufpassen. Egal was sie nun über ihn denken mag, er tat das alles zum wohle von ihr.Nur wenn sie ihn hassen würde, würde sie dann unabhängig von ihm leben, das war das, was er wollte, mehr nicht, egal was er sich dafür in Kaufpreis nehmen musste, und wenn es seine Karriere wäre!
Weiterhin hielt er Cecily in seinen Armen und streichelte sie sanft, lang genug hielt er sie bei sich, bis sie sich beruhigen würde. Mach dir keine sorgen, ich bin ja bei dir... alles ist gut Cecily" sprach er zu ihr. Er sah neben ihr weg, sie total eingschlossen von ihm, ob es eine Methode war sie zu beruhigen wusste er nicht. Wenn jemand aus eine Umfeld stirbt, helfen keine Worte, sondern nur, dass man stark genug ist, diese irgendwann verkraften zu können. Weiterhin streichelte er sie, laultlos, regungslos, still.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 8:38 am

Als der Junge sie in den Arm nahm, reagierte Cecily kaum. Viel mehr konnte sie es gar nicht wirklich. Sie zitterte immer noch ein wenig unkontrolliert und die Tränen wurden immer mehr. Als sie dann schließlich seine Hand auf ihrem Kopf spürte, stieß sie ein leises, unterdrücktes Schluchzen aus. Sie schloss die Augen fest und klammerte sich fast automatisch mit den Händen an ihn. Eine Weile saßen sie so da, hin und wieder konnte man ein leises Schluchzen von ihr vernehmen, ansonsten war alles ruhig. Das Mädchen versuchte, die Bilder aus ihrem Kopf zu verdrängen. Wieder zu dem Ort zu finden, an dem sie gewesen war, bevor die Erinnerung in ihrem Kopf aufgetaucht waren. Nach einigen Momenten verebbte dann langsam ihr Schluchzen. Nur ein paar mal tauchte es noch auf, bevor sie mit leiser, trauriger Stimme zu reden begann "Entschuldigung.... ich.. ich wollte eigentlich nicht auf einmal..", wieder durchfuhr ein Zucken ihren Körper. "... Tut mir Leid wenn ich dir Probleme mache.", sagte sie dann auf einmal und löste sich aus der Umarmung. Sie hob langsam den Kopf und sah Hisui mit einem leichten Lächeln traurig an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 8:44 am

Er jedoch schüttelte leicht sein Kopf "Schon inrdonung, ist ja nichts passiert. Vergessen wir das einfach und genießen wieder unsere Spatziergang" er wusch kurz ihre Tränen, setzt sein Hut wieder auf ihres, was leicht ihre Sicht bedeckte, sie war klein und er etwas Größer, daher war auch das Hut leicht groß, wobei er auch ausversehen das Hut etwas grob auf sie platzierte. Er nahm sein Bürger was gegenüber lag und umarmte mit einer Hand noch um sie und biss sein Burger ab und sah sie lächelnd an "Mmhh... das ist echt gut" sagte er, um sie wieder auf andere Gedanken zu bringen. "Daffon bekomm iff niff genu.....ckkk" sprach er mit vollem Mund und lächelte sie dabei noch an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 8:53 am

Als sein Hut wieder auf ihrem Kopf landete, rutschte er ihr mitten ins Gesicht. Ein wenig verwirrt blinzelte sie, und schob ihn gerade hoch, um etwas sehen zu können, als er den Arm um sie legte und nach seinem Burger griff. Als er den ersten Bissen nahm, sah sie ihn ein wenig verdutzt an. Ihr Augen waren noch etwas feucht von den Tränen und als der Junge anfing mit vollem Mund zu bestätigen, wie gut es ihm schmecken würde, fing Cecily an ein wenig zu lächeln. Doch nach kurzer Zeit musste sie plötzlich anfangen zu kichern. Er hörte sich einfach zu komisch an, wie er diese merkwürdigen Laute von sich gab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 8:56 am

Dann blieb er kurz still und sah sie an "Mach dir keine Sorgen, du bist nicht einsam, ich bin da, wenn etwas sein sollte. Genau wie die anderen 2, es..war eine etwas komische Komplikation aber ich denke wir werden uns alle wunderbar verstehen.. sie sind auch gute Freunde glaub mir, sie werden auch für dich da sein, versprochen sagte er dann. "Nun iss aber dein Burger, sonst weint er noch und denkt du hast ihn vergessen" sagte er scherzhaft. "Dann schauen wir mal, wo wir als nächstes hingehen, schon eine Idee?" fragte er sie.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 9:07 am

Cecily lächelte ein wenig ruhiger, als er auf sie einredete. Sie schweifte mit dem Blick ein wenig durch die Gegend biss sie schließlich ihren Burger erneut in die Hand nahm und aufaß.
Als Hisui sie fragte, wohin sie als nächstes wollte zuckte sie ein wenig verlegen mit den Schultern "Ich weiß nicht. Wo könnte man denn hier noch so hingehen..?", fragte sie zwischen zwei Bissen und wartete auf seine Antwort, während sich auch ihr Körper Stück für Stück ein wenig erholte, das Zittern hörte auf, und die Spuren, die die Tränen auf ihrem Gesicht hinterlassen hatten, verblassten allmälich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 9:15 am

"Hm... sehen wir ja wenn wir mit unsere Essen fertig sind". sagte er und nahm das letzte Häppchen vom Burger und trank dann noch seine Orangensaft aus. Er lehnte sich dann nach hinten und hielt mit beide Hände sein Hinterkopf und starrte kurz zum Decke um zu überlegen, was sie noch tun konnten.
"Das tat mal gut, hoffe du bist Satt, ansonsten wie gesagt, bestell ich dir gern was nach"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 9:20 am

"Nein, nein", sagte das kleine Mädchen leise, als sie aufgegessen hatte. "Ich hab keinen Hunger mehr." murmelte sie schließlich, vorsichtig lächelnd, und sah dann zu ihm hinauf. "Also... ", fing sie an, während sie ihren Saft in etwas längeren Zügen austrank. "Was.. gäbe es denn noch für Möglichkeiten?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 9:27 am

"Hm... Einige Geschäfte wie..Kleider....Medien....oder ein Marktplatz oder im Einkaufszentrum..Büchergeschäft... oder ein Schmuckgeschäft.." sagte er aufzählend und sah sie an. "Vielleicht finden wir ja was, was dir gefällt" meinte er noch darauf und packte das ganze Müll zusammen und lag diese auf den Tablett um es gleich weg zu bringen. Er sah Cecily wieder an "Du kannst ja in ruhe überlegen, ich bringe kurz das Tablett weg" sagte er und brachte das Tablett weg. Am liebsten hätte er ihr die Entscheidung genommen und gesagt, lass uns einfach draußen spazieren und sehen was kommt, was aber wiederum nicht gut wäre wegen ihre Immunsystem, weshalb sie rasch von ein Lädchen zum anderen gehen mussten, da sie auch noch einen Kleid trug und draußen eiskalt ist. Nachdem er das Tablett weg brach, kam er wieder zu ihr und nahm neben ihr Platz.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: MC Donalds   Mo Jan 17, 2011 10:17 am

Cecily sah nach draußen, während sie nachdachte, worauf sie Lust hatte. Sie bemerkte nach einer Weile, dass es immer noch regnete. Als Hisui sich wieder zu ihr setzte, sagte sie ein wenig abwesend: "Der Marktplatz... ich.. würde ihn mir gern mal ansehen." Sie schloss die Augenlieder ein wenig, sodass ihre Augen nur noch halb geöffnet waren. Den etwas verschwommen wirkenden Regen Betrachtend, wartete sie so seine Antwort ab.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: MC Donalds   

Nach oben Nach unten
 
MC Donalds
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Mc Donalds

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wild Lions - Leb deine Träume :: Auserhalb :: Stadt-
Gehe zu: