Wild Lions - Leb deine Träume


 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Schrein der Waldgötter

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Schrein der Waldgötter   Sa Nov 20, 2010 11:06 pm

das Eingangsposting lautete :

Ein Gerücht geht umher, dass tief im inneren Waldgötter vergraben sind. Der Schrein exestiert wirklich, miten im Wald, drum wird er auch gerne mal als Sammelpunkt genutzt, wenn Schüler sich verlaufen haben.
Hier befindet sich auch mehrere Taschenlampen die dazu dienen wieder raus zu finden, auch eine Karte ist vorhanden.
Jedoch trauen ich nicht viele hier hin, denn man sagt... Wer die ruhe dr Götter stört, wird verflucht sein.
Hierzu findet man auch eine alte Holzhütte, wo verschiedenes an essen gelagert wird. Regelmäßig kommen Lehrer vorbei und schauen nach ihren kleinen Schülern. Feuer konnte man auch machen, wenn es nicht Regenete und wenn gab es ja Tipps und Tricks.
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de

AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 9:43 am

Weiterhin lag er auf sie, noch immer war das Kuss zwischen ihnen da, noch immer hielt er seine Hände an ihre Schulter. Sein Herz fing irgendwie an zu Pochern, war es jetzt wirklich so wie es aussieht oder sieht er nur falsche Bilder? Doch nun schlug sein Gedächtnis mit ein, die sanfte Lippen von ihr, die seines berührte, es war orgendwie zu sanft. Am liebsten würde er aufstehen und sofort 10 Meter in rückwärtsschitt rennen, am liebsten wie beim Damenabteilung letztens. Wahrscheinlich hält sie ihn jetzt für Pervers. Noch immer diese Schock, konnte er sich nicht rühren und blickte dabei ihre Augen.Er hatte eigentlich nicht mal jemanden geküsst. Gleich würde ihre Hand gegen seine Wange fliegen, das war sicher, auch wenn er es wusste, aus irgend einem Grund wollte er trozdem nicht von ihr weichen, wohlgemerkt, dass 2 Körper sich bei einander rühren und durch ihre Schock zustand glühen und es im Hütte allgemein nicht mehr so kalt wurde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 9:51 am

Erin wenig perplex lag sie immer noch da, während sie wie in einem Traum unter ihm lag. Das alles schien ihr irgendwie unwirklich. Alles, bis auch das heftige Pochen in in ihrer Brust. Sie wusste nicht so recht, was sie damit anfangen sollte. Wusste nicht, was sie überhaupt von dieser ganzen Aktion halten sollte. Cecily wusste, dass dies wirklich war, aber andererseits erschien es ihr eher wie ein Film. Als ob das nichtr sie wäre, die da lag. Als ob es nicht sie wäre, die da geküsst wurde. Außerdem kam hinzu, dass sie sich nicht bewegen konnte. Egal wie sehr sie es versuchte, ihr Körper brachte keine Rührung hervor, weshalb sie einfach nur weiterhin da lag.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 9:58 am

Regungslos blieb er da, noch immer sah sie ihn, noch immer war dieser Küsse da, noch immer lag er auf sie. Was sollte er machen? Wieso scheuert sie ihm keine? War sie genauso geschockt wie er? Das sanfte Kuss, auch wenn es ganz wild und plötzlich erschien, war irgendwie sehr ruhig stellend. Langsam waren seine geweiterte Augen ruhiger, die langsam aber sicher schlossen. Noch immer blieb er in diese Position und hielt ihre Schultern fest. Nun war das Kuss nicht mehr so hart, sondern wurde solangsam zärtlicher, küsste er sie gerade jetzt etwa mit Absicht oder kam das Gefühl ihm nur so vor? Noch immer blieb er auf sie, ohne was großartiges zutun, nur seine Augen hielt er nun geschlossen und blieb dabei. Auch ihre Schulter griff er nicht mehr so streng, sondern recht viel sanfter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 10:16 am

Plötzlich wurde der Griff an ihrer Schulter sanfter und auch der Kuß schien nicht mehr so gezwungen zu sein. Langsam entspannte sich Cecily's Körper und sie konnte das Pochen ihres Herzens immer deutlicher spüren. Sie bekam nur Halbwegs mit, wie seine Augen sich schlossen, den im selben Moment fielen auch ihre zu. Sie wusste nicht, was sie tat. Hatte in diesem Moment keine Ahnung, ob dir Situation ihr gefiel oder nicht. Ihr Arm bewegte sich wie von alleine, als er nach oben wanderte und ihre Hand sich an seiner Jacke festhielt. Es schien ihr, als hätte sie sich selbst nicht mehr unter Kontrolle.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 10:26 am

Als sie langsam ihre und hinaufbewegte, zu seine Jack und dabei festhielt wunderte er sich darüber, doch sie schien nichts dagegen zu haben, oder war sie gänzlich in so eine Situation wie er? Dann wagte er das erste Schritt, er bewegte so langsam sein Mund um sie nochmals zu Küssen, was um gottes willen ist bloß in ihn gekrabbelt und da gestorben? so langsam kam er auch darauf auf Geschmack, weshalb er sie nochmals küsste aber nicht von ihr abließ. Während das eine Hand noch an ihre Schulter lag, bewegte er seine Hand und strich ihr sanft über ihre Wange. Er bewegte erneut seine Lippen, während er mit eine Hand sie langsam und zärtlich strich. Er wusste keine genaue Umgang, weshalb dies immer gleich wiederholte. Er hatte sich nicht unter Kontrolle und würde sich am liebsten los reißen und sich bei ihr entschuldigen, jedoch verfing er sich im Bann und konnte nicht ruhen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 10:38 am

Das Mädchen wusste immer noch nicht, was sie gerade tat. Sie spürte nur, wie er sie immer wieder küsste und nicht davon abließ. Sie spürte seine Hand auf ihrer Wange, seine Lippen auf ihren und wusste nicht, warum. Wusste nicht, warum es ihr gefiel. Oder tat es das nicht? Sie war verwirrt, hatte keine Ahnung, wohin mit ihren Gedanken. Doch sie erwiderte seine Küsse und fühlte sich weit weg von dem, was zuvor geschehen war. Als ob sie nicht mehr sie selbst wäre. Cecily's Griff an seiner Jacke lockerte sich wenig, doch sie hatte sich immer nich nicht unter Kontrolle u d ließ die Dinge einfach geschehen. Irgendwann würde sie schon wiederzu sich kommen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 10:49 am

Als sie das Griff an seiner Jacke lockerte und sie seinen Kuss erwidert, strebte sich in ihn, erst recht in dieser Lage zu bleiben, was zumindest sein Körper angeht. Wollte sie ihn auch Küssen? Hatte sie die seltsame merkwürdige Gefühl wie er? Während er sie weiterhin Küsste und mit einer Hand an ihre Wange streichelte, setzt sich nun die andere Hand in bewegung und glitt seitlich von ihre Schultern leicht herunter bis zu ihre Taille und wieder hoch, die ganze Linie streichelte er so umher. Was war nun los? Wieso verspürte er plötzlich noch diese Kontakt? Leicht presste er sein Körper an ihre, wobei er sie weiter Küsste. Verdammt! Er hatte sich garnicht mehr unter Kontrolle, was sollte er tun? So langsam wurde die Hütte wärmer oder kam ihm das nur so vor? Es wurde hier wirklich langsam zu heiß, zumindest für ihn. Während er an ihre Körper und Wange streichelte, küsste er sie nun einbisschen wilder.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 11:02 am

Als sie plötzlich seine Berührungen an einer Seite spürte, fuhr ein angenehmer Schauer durch sie. Dann kam auf einmal sein Körper näher heran, sodass er schon fast auf ihr lag. Ihr Herzschlag wurde immer schneller und immer heftiger. Es hätte das Mädchen nicht gewundert, wenn man es durch die ganze Hütte hören konnte. Warum tat er das? Auf einmal schossen wieder Gedanken durch ihren Kopf. Wirbelten dort umher und vernebelten ihre Sinne, während ihre Hand von seiner Schulter zu seinem Kopf wanderte, bis sie schließlich durch seine Haare fuhr. Was zum Teufel tat sie da nur? Immer noch erwiderte sie fast wie in Trance seine Küsse und Langsam fing nicht nur ihr Körper, sondern auch ihr Bewusstesein an, Gefallen daran zu finden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 11:17 am

Als sie langsam mit ihre Hände an sein Kopf fuhr, senkte er sich allgemein noch etwas tiefer, denn das gefiel ihm, wen sie mit ihre Hand an seinen Haar herum wuselte. Weiterhin streichelte er an ihre Körper und ihre Wange, worauf dieser langsam an ihre Haare entlang ging und dort weiter streichelt. Sein Herz klopfte noch wild um sich, und langsam, fand er daran gefallen, weshalb er mit sein kompletten Bewusstsein nicht aufhörte. Das Schock hatte nachgelassen, so wie sein Körper dieser Akt gefiel, so gefiel es ihm auch selbst umso mehr. Doch nun passierte ein weitere Schritt, die ungesehen kam. Er wagte mit seine Hand die er über ihre Körper strich in richtung ihrer Jacke, direkt auf die Knöpfe zu, die er schon fast öffnen wollte, was Cecily auch bemerken müsste. Doch eher er schon das 1. Knopf öffnen wollte, versuchte er mit allen Mitteln dagegen zu wehren, weshalb sein Hand nun direkt daneben lag und da leicht weiter streichelte. Noch weiterhin küsste er sie zärtlich, unaufhörbar.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 11:34 am

Als sein Gesicht näher kam, vergrub sie ihre Hand etwas mehr inseinen Haaren und hörte nicht damit auf, ihn zu Küssen. In diesem Moment wurde ihr klar, dass in Ihrem Kopf noch so Halbwegs alles zu funktionieren schien, ihr Körper Allerderings die Kontrolle über sie gewonnenzu haben schien. Und so sehr sie es auch versuchte, sie kam einsach nicht dagegen an. Langsam merkte sie dann aufeinmal, dass Hisui's Hand sich an dem Knopf ihrer Jacke zu befinden schien. Doch er öffnete sie nicht, sondern streichelte sie nur im Halsbereich, was ihr Herz nur noch schneller zum klopfen brachte. Es machte sie ein wenig nervös, falls das bei dem Gemisch ihrer Gefühle überhaupt noch möglich war, denn immerhin konnte er das Klopfen so direkt spüren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 11:58 am

Weiter und unaufhörlich küsste er sie, während er sie weiterhin streichelte. Durch ihre Pulsschlag am Adern bemerkte er, wie hastig ihre Herz schlug, es war genauso wie die seines. Sie vergrub ihre Hand tiefer in seinen Kopf, was er sehr für geschmeidig findet und sie weiterhin am Halsbereich streichelte, noch immer dagegen ankämpfend, die Knöpfe zu öffnen, was sich langsam nach eine Zeit immer erschwerte und er nun doch an das 1. Knopf wagt und diese öffnet. Was macht er da? Ist er verrückt!? Das würde sie garnicht wollen, verzweifelnd dagegen ankämpfend, rutschte seine Hand zum 2. Knopf die er öffnete. Noch weiterhin Küssend nahm er nun sein Hand in ihre Haare und bewegte nun mit beide Hände auf den 3. bis er sie alle schließlich öffnete. Langsam und zärtlich, sie als würde er streicheln, fuhr er mit seine Hände, beide entgegengesetzt in ihre Jacke, was sie durch die zärtliche Streicheln nun mehr mitfühlen sollte, bis er dann ihre Jacke auszog. Beide Hände führen dann zu ihr hoch, die er mit eine Hand in ihre Haare grub und die andere an ihre Hals und Schulter streichelte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 12:11 pm

Als sie bemerkte, das seine Hände dabei waren, ihr die Jacke aus zu ziehen, fühlte ihr Herz sich an, als ob es vor lauter Schlägen fast zerspringen würde. Ihre Hand fuhr weiterhin durch sein Haar, bis er anfing, mit beiden Händen an Ihrem Körper entlang zu fahren, um ihr die Jacke komplett aus zu ziehen. Unter diesem Zug sank ihre Hand Langsam zu Boden, bis sie sich neben Ihrem Kopf befand und sie nur noch in ihrer Bluse da lag. Schließlich bemerkte sie ihn dann wieder an Ihrem Hals, worauf sie die Arme hinauf streckte, und in seinen Nacken legte. Ihre Hemmungen, wenn nicht ihren ganzen Charakter schien sie in diesem Moment vergessen zu haben. Langsam zog sie ihn ein wenig näher an sich heran und ihr wurde immer wärmer und wärmer.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   So Jan 23, 2011 12:32 pm

Als sie ihre Arme um sein Nacken lag und ihre gemeinsame Küsse wieder erwiderten, pochte auch sein Herz umso mehr, sie hatte sich nicht mal einsatzweiße dagegen gewährt, die Jacke nicht einmal ausziehen zu wollen, was ihn schon langsam in Erregung bringt und er dann langsam seine Jacke auszog, denn die Hitze in seinem Körper die nach außen drang, machte ihn schon langsam echt alle. Noch immer schlug seine Herz wie wild. Unandenkbar, was gerade die ganze Zeit passiert, wollte er einfach nicht von ihr herablassen. Die Heiser an seinem Körper, nahm auch immer mehr und regelrecht zu, verliert er fast wieder die Kontrolle über sich? Oder hatte er nie wirklich sich selbst unter Kontrolle gehabt?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schrein der Waldgötter   

Nach oben Nach unten
 
Schrein der Waldgötter
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Diskussion: Eigene Götter im RPG
» [Bestätigung] Olymp - Der Sitz der Götter!
» Camp Half-Blood vs. Camp Jupiter - Kampf der Halbgötter
» Heilkräuter & andere Kräuter
» Anwendung der EU-Hygiene-Verordnung für Tagesmütter Auflagen auf das absolut notwendige Mindestmaß beschränken - Länderbehörden sollten nicht das Kind mit dem Bade ausschütten.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wild Lions - Leb deine Träume :: Auserhalb :: Dunkler Wald-
Gehe zu: