Wild Lions - Leb deine Träume


 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Clubraum des Musikclubs

Nach unten 
AutorNachricht
Rei Kisagi
Adminas kleiner Ingeneur
Adminas kleiner Ingeneur
avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Tja, das wüsstest du wohl gerne was? :D

BeitragThema: Clubraum des Musikclubs   Sa Feb 26, 2011 12:42 am

Der Raum des Musikclubs ist einer der größten Räume in der Schule und überall stehen verschiedene Instrumente. Klaviere, Violinen, Harfen und viele weitere Instrumente. Da nicht alles in dem Raum stehen kann, gibt es mehrere kleinere Nebenräume, wo die Instrumente ordentlich sortiert gelagert werden.
An der Wand hängen einige Informationen über die Instrumente sowie deren Umgang.

______________________________________

So sieht Rei im moment aus (höchstens im Detail ein wenig anders):
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Sa Feb 26, 2011 12:52 am

pp: Gang im Einkaufscenter

Völlig auser Atmen kam Hikari im Musikzimmer an. Es gefiehl ihr auf den erstem Blick. Sie liebte die Musik und alles was dazugehörte. Sie ging zu den Fenstern und öffnete sie. Sie wollte frische Luft und nicht diese abgestandene. Dann ging sie einmal um den Flügel herum und fuhr sanft mit der Hand darüber. Wunderschön....
Ciara platzierte sich in der hinteren Ecke des Raumes und döste vor sich hin.
Hikari setzte sich elegant auf den Hoker vor dem Klavier und begann das Schlaflied ihrer Schwester zu spielen zu spielen.

Spoiler:
 



Zuletzt von Hikari/Luna am Sa März 05, 2011 5:26 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nevaeh
Wasserklasse
Wasserklasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 03.03.11
Laune : Angespannt

BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Fr März 04, 2011 11:26 am

pp: Haupt Schultor

Ein wenig angespannt streifte Nevaeh umher; sie hatte das Gefühl jeden Moment ihrem Vater zu begegnen. //Wahrscheinlich hat er überall schon seine Leute verstreut und versucht mich unter Druck zu setzen.//, dachte sie zynisch. //Nein..ich sollte meinen ersten Schultag nicht so beginnen.// Langsam beruhigte sie sich und bog in einen etwas dunkleren Gang ein. Nach wenigen Metern jedoch stoppte sie, denn sie vernahm den scheinbar unendlichen Klang eines Klaviers. Sie mochte besonders dieses Instrument schon immer, es sandte sowohl Licht als auch Dunkelheit aus, erzählte Geschichten des Glücks und Geschichten unendlicher Trauer. Beinahe ohne es zu merken war sie dem Klang des Klaviers gefolgt und legte ihre Finger an die Tür. Das Stück war erfüllt von Glück und hatte dennoch etwas Melancholisches, etwas Trauriges. Auch Samulu hatte die Ohren aufgestellt und die Augen fast dösend geschlossen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Sa März 05, 2011 5:25 am

Als sie das Stück beendete nickte das kleien Mädchen zufrieden. "Na wie hat es dir gefallen Ciara?" fragte sie die Wölfin. Diese ging zu ihr hin und leckte ihr über die Hand. Das sollte wohl als Antowort reichen. Hikari kicherte. Sie dachte an ihre Schwester und wurde traurig. Es tat ihr leid das sie die kleine nur ein halbes Jahr kennen drufte und ihre Augen füllten sich mit Tränen. Schnell schüttelte sie den Kopf. "Ich werde noch ein Lied spielen." sagte das Mädchen mehr zu sich selbst. Sie streckte die Finger und begann von neuem die Tasten zu drücken.

https://www.youtube.com/watch?v=UlvcdfuHdfo

Ciara legte sich zu ihren Füßen und lauschte den sanften Tönen.
Nach oben Nach unten
Nevaeh
Wasserklasse
Wasserklasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 03.03.11
Laune : Angespannt

BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Sa März 05, 2011 5:34 am

Das Spielstück endete und Nevaeh wollte sich lieber zurückziehen, ohne dass die andere Person sie entdeckte, doch gerade als sie ihre Augen öffnete, startete das Stück von Neuem. Sie seufzte leise und ließ ihre immer noch an der Tür ruhenden Finger die Tür hinabsinken. Dabei streifte sie jedoch die Klinke und die Tür öffnete sich. Ein leises "Eh?" ausstoßend stolperte Nevaeh in den Raum und blickte nun erschrocken in das Gesicht des Mädchens. Samulu folgte ihr schwanzwedelnd.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Mo März 07, 2011 2:12 am

Hikari war gerade dabei eine neue Taste zu berühren als Ciara aufsprang und sich schützend vor sie stellte. Das Mädchen riss die Augen weit auf als sie einen großen Hund...oder war es ein Wolf?...mit einem anderen Mädchen in der Tür stehen sah. Das Mädchen sah erschrpcken und etwas schüchtern aus, also lächelte ihr Hikari freundlich zu. "Hallo." sagte sie zu dem Eindringling, "Scheint ja so als wäre ich nicht die Einzige hier die ungewöhliche Haustiere hat." ergänzte die Kleine mit einem Lächeln. Sie streichelte Ciara durch ihr Fell am Rücken und grinste ein wenig.
Nach oben Nach unten
Nevaeh
Wasserklasse
Wasserklasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 03.03.11
Laune : Angespannt

BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Mo März 07, 2011 5:54 am

"Entschuldige, ich wollte dich nicht stören.", meinte die Silberäugige, stellte sich auf und klopfte ein paar mal auf ihr Kleid, bevor sie den Blick des Mädchens erwiederte. "Ich heiße Nevaeh und das hier ist Samulu.", stellte sie sich und ihren Begleiter vor. "Ja, scheint so. Ich dachte mir schon, dass ich hier auf einige eher ungewöhnliche Wesen treffen würde." Sie hatte sich wieder gefasst und versuchte nicht all zu schüchtern zu wirken; ein kleines Lächeln schlich sich auf ihr Gesicht. Samulu hingegen hatte sich neben sie gesetzt und beobachtete die Fremden sichtlich neugierig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Do März 10, 2011 8:09 am

[First Post]

Kanda schlenderte mit einem Seufzen den Gang entlang. Vor ein paar Stunden war sie hier angekommen, und die vielen Koffer mit den vornehmen Kleidern und Anzügen, die ihr Adoptivvater ihr zusammengestellt hatte, lagen verstreut um den Schrank herum. Sie war frustriert gewesen, und das hatte sich bis jetzt nicht sonderlich geändert. Sie wollte nicht hier sein und alle diese Geschäfte und Kaufhäuser der Stadt, sowie die gesamte Umgebung hier waren dem Mädchen so fremd. Sie war außerhalb jeglicher Zivilation in einem kleinen Dorf aufgewachsen. Zusammen mit ihren Freunden, die sie nun wohl so gut wie nie wiedersehen würde. Missmutig griff sie in ihre Tasche hinein und legte die Finger um das Handy, dass man ihr gegeben hatte. Ursprünglich waren es zwei gewesen, falls sie das erste verlieren, oder aus Protest in einen See werfen sollte, doch Kanda hate es kurz vor ihrer Abreise Haruse zugesteckt. Zwar würde er wahrschinlich nicht wissen, wie man damit umging, doch sie selbst wusste es ebenso wenig. Sie hatte in ihrem Leben erst einmal paar Mal selbst telefoniert, da sie es nie wirklich nötig gehabt hatte. Wenn man etwas von jemandem wollte, so ging man zu ihm hin, zumindest war es im Heim so üblich gewesen. Kurz schloss sie die Augen und legte die Hand auf die Klinke der nächst besten Tür. Was dahinter lag, wusste sie selbst nicht, aber irgendetwas würde schon dort sein, und wenn es nur ein verlassener Raum war, an dem sie sich mit der Technik dieses Geräts in ihrer Jackentasche vertraut machen konnte. Doch als Kanda die Tür schließlich mit einem genervten Blick aufschwang, stockte sie plötzlich. Dieser Raum schien wohl doch nicht so verlassen zu ein, wie sie anfangs geglaubt hatte. Zwei Mädchen standen darin, eine saß am Klavir und die andere stand mit dem Rücken zu Kanda nur ein paar Meter entfernt. Verwirrt erschlich sich in ihrem Gesicht ein kurzes Blinzeln, dass sich immer erstaunter wiederholte, als sie bemerkte, was außer den Beiden noch im raum stand. 'Zwei.. sind das... das sind.. Wölfe?! wirbelten ihre Gedanken umher und sie machte hastig einen Schritt zurück, wobei sie mit dem Rücken gegen die Tür stieß, die sih daraufhin mit einem ewas lauterem Knall schloss. "Was zum", zischte sie und ihr Blick wurde ein wenig ernster. Falls Haustiere in diesem Internat erlaubt waren, würde sie es ja noch verstehen, aber Wölfe? Halb geschockt, halb missbilligend blickte Kanda zu dem Mädchen, dass ihr am nächsten stand.
Nach oben Nach unten
Nevaeh
Wasserklasse
Wasserklasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 03.03.11
Laune : Angespannt

BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Do März 10, 2011 8:27 am

Als sich Samulu's Haare aufstellten und die eigentlich geschlossene Tür mit einem lauten Knall zu fiel, drehte Nevaeh ihren Kopf erschrocken in Richtung Tür. Vor ihr stand ein Mädchen, das sie ihrer Altersgruppe zuordnete. Dieses blickte ernst, fast missbilligend scheinend abwechselnd auf Samulu und den Wolf des klavierspielenden Mädchens. Nevaeh's Nackenhaare stellten sich gleich Samulu's auf und sie erwiederte ihren Blick eher kühl. Samulu schien sehr angespannt, beinahe aggressiv und das konnte kein gutes Zeichen sein. Er war den meisten beim ersten Treffen eher freundlich gesannt und sofortige Abneigung trat bei der ersten Begegnung so gut wie nie auf. "Hallo. Wer bist du?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Do März 10, 2011 8:54 am

Einer der Wölfe blickte sie an, wobei er nicht gerade freundlich aussah. Erschrocken wich Kanda noch einen Schritt zurück und sah das Tier mit immer größer werdender Skepsis und Vorsicht an. "Was zum Teufel machen zwei Wölfe hier?!" sagte sie und überhörte die Frage, die das Mädchen ihr gestellt hatte. Sie musste wirklich Nerven aus Stahl haben, dass sie einen Wolf mit sich führte und dann auch noch seelenruhig damit umging, wenn sie damit jemdandem begegnete. Kanda fragte sich langsam immer mehr, ob ihr Adoptivvater dies vielleicht sogar mit eingeplant hatte. Ihm war vieles zuzutrauen und vermutlich würde er sie verrückt erklären, wenn sie ihm davon berichtete. Ob Haruse ihr wohl glauben würde? Nun, vermutlich. Die Anderen wahrscheinlich auch. Sie hatten schon so viel miteinander erlebt und belogen hatten sie sich die gesamten 10 Jahre kein einziges Mal. Kurz atmete sie tief durch und versuchte, sich zu fassen. Bestimmt gab es hierfür eine logische Erklärung und wenn sie sich nur ein wenig beruhigte, würde sie diese auch schnell genug erfahren.
Nach oben Nach unten
Nevaeh
Wasserklasse
Wasserklasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 03.03.11
Laune : Angespannt

BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Do März 10, 2011 9:18 am

Bei der nicht gerade höflichen Antwort des Mädchens sanken Nevaeh's Mundwinkel zu einem geraden Strich zusammen. Sie war verärgert; solch einen unhöflichen Menschen hatte sie ihr ganzes Leben lang noch nicht erlebt. Obwohl...sie war auch nicht wirklich durch die ganze Welt gereist. Sie dachte an Yuki, ihren Lieblingscousin, daran, wie sie immer zusammen am Bach gespielt hatten oder durch das Anwesen rannten. Während dieser kleinen Träumerei hatte sie auch schon die Idee, wie sie dem Mädchen gerecht antworten sollte: "Es ist heute recht kalt, nicht?" Ein kleines Lächeln stahl sich auf ihre Lippen. Wenn sie Nevaeh noch nicht einmal ihren Namen preisgeben wollte, ließ sie genau so die Frage im Raum stehen und lenkte auf das Wetter um. Ihre Hand wanderte zu Samulu's Kopf und streichelte ihren Begleiter. Dabei sanken seine Haare langsam wieder zu ihrem Ursprungsort zurück und die junge Crosszeria musste kichern. Es sah schon recht albern aus, wie sich seine Haare abwechselnd hochstellten und wieder senkten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Fr März 11, 2011 1:31 am

Das Mädchen schien sie schon wieder zu ignorieren und Kandas Miene verfinsterte sich zunehmend. Sie persönlich fand diese Gestalten ziemlich merkwürdig und die Anwesenheit zweier wilder Tiere war ihr nicht gerade geheuer. Schließlich genervt von der usweichenden Antwort des Mädchens senkte sie nurden Kopf und ließ ein Seufzen ertönen. Dies war definitiv die Strafe dafür, dass sie sich dem Leben in der Großstadt zwichen Reichtum und Kontrolle entziehen wollte. Wäre sie jetzt daheim in ihrem kleinen Dorf, wäre das Mädchen jetzt vermutlich eher laut geworden und die Wut stünde ihr im Gesicht, doch im Moment war ihr nicht wirklich danach. Langsam ließ sie sie an der Tür heruntergleiten, bis sie schleßlich auf dem Boden des Musikraumes lag. Eine ihrer Hande hob sich an ihre Schläfen und sie bemühte sich langsam zur Ruhe zu kommen. Es waren ja immerhin nur zwei Jahre, die sie hier verbringen musste. Zwei Jahre und dann könnte sie zurück. Doch trotzdem drückten sich ihre Zähne aneinander und sie sah verbissen zu Boden. Einen tollen Start hatte sie da. Zusammen mit zwei Fremden, die Wölfe bei sich führten im Musikraum sitzend.
Nach oben Nach unten
Nevaeh
Wasserklasse
Wasserklasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 03.03.11
Laune : Angespannt

BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Fr März 11, 2011 6:53 am

Nevaeh's Augen weiteten sich erschrocken, als die Fremde sich auf den Boden setzte. Ging es ihr nicht gut? Sofort bereute sie ihr zugegebenermaßen auch nicht ganz so höfliches benehmen und kniete sich ein paar Schritte vor dem Mädchen hin. Entschuldige, dass ich so unhöflich war. Und ja, Samulu ist ein Wolf, wenn auch nur halb. Leider weiß ich noch nichts über ihren Begleiter., lächelte sie und deutete auf das Mädchen hinter ihr. Sie haderte noch ein paar Sekunden mit sich selbst, bis sie schließlich eine Frage stellte: Also...wie heißt du, wenn ich fragen darf? Samulu hinter ihr hatte neugierig seine Ohren aufgestellt, wohl auch sichtlich neugierig auf den Namen der Fremden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Fr März 11, 2011 8:06 am

Dass das ein Wolf ist hab ich schon selbst gemerkt.. Ein wenig schnippisch bildeten sich die Worte in ihrem Kopf und auch wenn sie immer noch nicht wusste, was es mit diesen Tieren auf sich hatte, hakte sie nicht weiter nach. Stattdessen senkte sie den Kopf noch ein wenig mehr und ließ einige Haarsträhnen über ihre Augen fallen, damit sie dem Mädchen nicht in die Augen sehen musste. Ihre Schüchternheit zeigte sich wieder einmal und sie hatte Angst, dass man es bemerken könnte, weshalb sie nun lediglich ein knappes "Kanda" von sich vernehmen ließ, um nicht ihre kühle Art zu verlieren. Sie hasste es, anderen gegenüber offen zu sein, da sie ihren Charakter an sich nicht wirklich ausstehen konnte. Das Mädchen kam sich schwach vor und vermutlich wollte sie es gerade deshalb mit dieser ruppigen Art übertönen. Ein wenig hob sie en Blick und sah wieder zu den Tieren herüber. Wie sie sich bloß in einer Schule wohl fühlen konnten. Für Kanda waren Wölfe immer Geschöpfe gewesen, die man ausschließlich in Wäldern vorfinden konnte. Langsam zog sie die Arme ein wenig mnäher an ihren Körper und musterte das Wesen nun etwas genauer.
Nach oben Nach unten
Nevaeh
Wasserklasse
Wasserklasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 03.03.11
Laune : Angespannt

BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   Fr März 11, 2011 10:12 am

Das Mädchen schien recht abweisend; wenigstens hatte sie ihr ihren Namen verraten. "Freut mich, dich kennenzulernen. Ich bin Nevaeh." //Vielleicht ist sie ja ganz nett...ich schätze, ich habe mich Heute auch nicht gerade von meiner besten Seite gezeigt..// Ein kaum merkliches Seufzen verließ sie, während sie sich einfach vor das Mädchen setzte. Ganz beiläufig sprach sie noch ein eigentlich nur in ihren Gedanken existierendes: "Hey, ich mag dich. Wollen wir Freunde sein?" aus. Sofort nachdem sie registriert hatte, was sie gerade zu Kanda gesagt hatte - einem Mädchen, das sie erst seit ca. zehn Minuten kannte - wurde sie rot und schaute abwechselnd durch den ganzen Raum; immer Kanda's erwartetem Blick ausweichend. "Ähm....also, nein also....ich meine....bist du neu auf der Schule?" //Natürlich ist sie das, du Idiot!!// Sie befürchtete nun vollends einer Kirsche zu gleichen und entschied sich, es dem Mädchen gleich zu tun und Richtung Boden zu schauen. Samulu wagte sich ein wenig näher heran und legte sich an Nevaeh's Bein.

Plötzlich wurde das Mädchen von einem vertrauten und doch plötzlichen Geräusch überrascht. Dem aufdringlichen Piepsen ihrer Armbanduhr.
Oh.., meinte Nevaeh, als sie auf ihre Uhr schaute, Der Ball fängt an, ich muss gehen. Und trabte aus dem Raum, Samulu steht's dicht bei sich.

------> Kurzer Zwischenstopp in ihrem Zimmer um sich umzuziehen
TBC: Ballsaal
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Clubraum des Musikclubs   

Nach oben Nach unten
 
Clubraum des Musikclubs
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wild Lions - Leb deine Träume :: Die Schule :: Das Erdgeschoss-
Gehe zu: