Wild Lions - Leb deine Träume


 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Anwesen der Lavals

Nach unten 
AutorNachricht
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 8:18 am

Überall sind Wachen postiert.

Außenbereich

Das Anwesen wird Generation zu Generation weiter gegeben. Vor mehr als 100 Jahren wurde dieses Gelände erbaut und beherbergt eine Menger schöner und sehr trauriger Geschichten.
Um das ganze Haus ist ein Zaun errichtet, damit nicht unbefugte einfach auf das Anwesen gehen. Zum Beispiel ist Victoria hier in diesem Haus geboren.
Die Dausen Verkleidung wurde mit Holz angefertigt und die Ziegel verzieren das Dach, was dem Haus nicht nur Eleganz sondern auch Schutz bietet.
Ein großer Teich mit angrenzendem Meer fügt sich in das gesamt Bild gut hinein. Bäume, Gräser, Büsche alles wächst wie es möchte, solang es nicht zu extrem wird. Denn bis heute ist es der Familie von Victoria wichtig, ein gepflegtes äußere zu haben, aber trotzdem den Pflanzen ihren Freiraum zu lassen. Besonders die Vier Koi´s haben es der kleinen Lady angetan. Es sind zwei Rote und zwei Graue im Teich. Als Kleinkind ist sie einmal in den Teich gefallen, was ihr recht wenig aus machte. Die Kois halfen ihr so gut sie konnten nicht zu ertrinken.
Der Vorgarten ist groß und sehr elegant gebaut, was besonders oft vorzufinden ist sind, Steine, Felsen und Laternen. Ein wirklich grade zu kleiner Wasser Teich soll das Blut ausdrücken, was niemals ausgehen soll. Die Bäume sollen die Behaarung bedeuten.
So groß das Anwesen auch seien mag, dass Haus selbst wo Victoria zur Zeit alleine Lebt, wurde etwas weiter hinten gebaut, damit die Diebe oder Mörder länger brauchen bis sie bei den Familien sind.
Es besteht aus Zwei Stockwerken, damit jeder sein eigenes Reich und seine Ruhe hatte. Doch jetzt fühlt Victoria sich oft einsam und verlassen. Die Oberen Räume sind meistens unbenutzt.

Innenräume


Alle Räume sind mit den höhst wertesten Tatami- Matten ausgestattet, die pro Matte so ca 180x90x10cm betragen. Die Matten betragen, zumindest wenn sie neu sind einen sehr angenehmen und frischen Duft. Die Matten werden alle 12 Jahre erneuert. Was jedoch sehr wichtig ist und auch bis jetzt jede Generation getan hat darauf achten, dass nur auf Barfuß oder Socken im Haus gelaufen wird. Zum ausziehen und verstauen der Schuhe gibt es direkt am Eingang ein riesen Schuhschrank. Dort ist Platz für mehr als 200 Schuhpaare auch wenn es nicht so wirkt.
Die Wände sind alle sehr weiß oder auch beige gehalten.
In jedem Raum befindet sich ein großer Wandschrank. In diesem sind Futon, Laken, Kissen und anderes Bettzeug. Naht die Schlafenszeit, so werden sie herausgenommen und im Raum ausgelegt.

Die Türen sind aus Shoji (Holzrahmen) die sich verschieben lassen und mit lichtdurchlässigem Reispapier bespannt sind. Größere Räume werden mit Fusama (Papierwände) unterteilt; so kann man nach Belieben kleinere oder größere Räume schaffen. Diese Fusama können problemlos aus ihren Befestigungen entfernt werden. So können je nach Bedarf mehrere Zimmer von unterschiedlicher Größe entstehen.

Inneneinrichtung

Das Bad:
Dies ist zwar groß, ist jedoch einer der kleinsten Räume im Anwesen. Hier hält sich Victoria oft und sehr lange auf. Was man auch an der sehr eleganten Gestaltung erkennen kann. Denn die Seife ist eigentlich fast immer leer. Sie ist zu faul zum dauerhaften nach füllen. Die Dusche ist mit Glas von der Badewanne abgetrennt. Das Glas ist mit einer blühenden Rose die jedoch Schwarz gezeichnet ist bemalt. Ihr Urgroßvater wollte eine schwarze Rose.
In diese große Badewanne passen Minimum drei Personen hinein. Früher war es der Platz für die ganze Familie, damit man sich Symbolisch gesehen, sich die Sünden weg waschen konnte.
Ein großer Spiegel so wie Toilette und Waschbecken sind jedoch mit einer Holzwand von dem Rest abgetrennt.

Das Wohnzimmer:
Wirklich viel ist zwar nicht, auch wenn es der größte Raum ist. Ein sehr alter und hanggemachter Tisch steht in der Mitte. Drumherum liegen so gut 5 Sitzkissen. Der Tisch ist sehr groß und hat eine Decke dran, damit man im Winter es warm hat. Des Weiteren kann man an der rechten Seite Fotos der Vorfahren sehen, auch sind im Wohnzimmer zwei Schreine aufgestellt. Man findet immer frische Blumen, so wie jeweils ein Foto ihrer Eltern. Victoria betet hier jede Nacht und redet mit ihren Eltern.
Auf der linken Seite findet man einen Tee Bereich. Hier kann noch extra Tee serviert werden und die Türen zu der großen Terrasse sind direkt in der Mitte des Raumes. Abends setzt sich Victoria hier hin und schaut zum Mond rauf.

Schlafzimmer:
Nun kommen wir zu dem Zimmer was Victoria über alles liebt. Es ist zwar nicht riesig aber dafür reicht es. Der große Futon in ihrem Bett ist mit vielen Kissen, Kuscheltieren bedeckt. Eigentlich wird dieser Rausgenommen bzw in den Schrank geräumt, jedoch wirkte dann der Raum so leer.

Küche:
Die Küche ist sehr normal eingerichtet. Es ist nichts wirklich spannendes hier zu finden. Es gibt jedoch mehr als Vier Herdplatten, was es wiederum etwas besonders macht. Dadurch das früher viele hier gewohnt hatten… Wurde auch viel gekocht. Deswegen gibt es alles in doppelter Ausführung. Selbst Geschirr usw.
Die Fronten der Küchentüren sind in einem dunklen Rot getaucht.

Gästezimmer:
Das Gästezimmer beinhaltet einen großen Schrank wo ein Futon drin ist. Extra Kissen und was dazu gehört. Es ist auch ein Bad speziell eingerichtet worden, was nur durch die Tür des Zimmers betretbar ist.

Heiße Quelle:
Das ist ein besonderes Highlight an dem ganzen Anwesen. Dies ist ein abgetrennter Bereich, eine heiße Quelle die nur durch den Garten des Hauses erreichbar ist. Dieser wird all die Jahre sehr geheim gehalten, denn sie möchten nicht zu viel Aufmerksamkeit erregen.
Jedoch dient dieser sehr gut zur Entspannung findet Victoria.

Garten:
Das wichtigste findet Victoria ist der Garten im Privaten Heim. Dieser ist klassisch Japanisch und sehr elegant eingerichtet. Es wurde sehr viel Wert auf Farbe gelegt und auf Schönheit. Viele sagen es ist übertrieben, jedoch fügt es sich sehr gut an dem Haus an.

Büro:
Hier lernt Victoria tag ein Tag aus für die Schule oder irgendwelchen Prüfungen. Deswegen steht hier auch nur ein schön alter Schreibtisch und eine Lampe darauf. Schon sehr oft ist Victoria hier eingeschlafen.


______________________________________

Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassene Erinnerung
Eine verblassene Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Derzeitiges Aussehen
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 8:51 am

pp: Rei´s Zimmer

So kamen beide an dem Auto an. „Dank dir zum Fahren“ sagte sie nur und lächelte. Der Weg zum Anwesen ihres Vaters war schwer. „Ich glaub das ist nicht so gut… James halt hier vorne an..“ sagte sie. Da standen sie nun am Rande vom Wald. „Rei, das ist nicht gut… Bitte lass umdrehen ich werde einfach gehorchen….ich mein, so ist wie Hisui es sagte.. sein Image nicht gefährdet“ Victoria sah zum Auto Boden. Es ist schon zu spät. Eigentlich war es nicht ihre Absicht ihrem Vater zu wiedersprechen. Kannte die Sprüche von ihm.
„Rei laufen wir den Rest? Ist besser?“ fragte sie ihn dann. Es war nur ein paar Meter nicht weit. Die Wachen schauten sich auch schon um.

______________________________________

Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassene Erinnerung
Eine verblassene Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Derzeitiges Aussehen
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Rei Kisagi
Adminas kleiner Ingeneur
Adminas kleiner Ingeneur
avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Tja, das wüsstest du wohl gerne was? :D

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 8:58 am

pp: Rei's Zimmer

Rei saß im Auto direkt neben Victoria und legte seine Hand auf ihre Schulter. "Nur Mut, dein Vater muss einsehen, dass er dich nicht ewig kontrollieren kann." Er nahm die Hand weg, stieg aus und öffnete Victoria anschließend mit einer freundlich Gest die Tür. "Außerdem kann ich es auch nicht mit ansehen, wie du darunter leidest, schließlich geht es doch um dich." sagte Rei, um ihr nochmal Mut zuzusprechen.

______________________________________

So sieht Rei im moment aus (höchstens im Detail ein wenig anders):
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 9:08 am

Hatte sie denn so einen schlechten Eindruck gemacht? Ohman, das war echt peinlich. Seine Hand auf ihrer Schulter war beruhigend. Es tat verdammt gut. Es machte ihr Mut. „Naja..wenn du meinst..dann komm mit“ sagte sie und lächelte ihn freundlich an. Schnell nahm sie den kleinen lila haarigen an die Hand und lief in Richtung Anwesen. „Ich zeig dir dann auch mein Zimmer.. es ist schön“ sagte sie und lachte. Das erste Mal, dass sie aus Freude und aus ganzem Herzen lachte. Es war ein komisches Gefühl wieder daheim zu sein. Die Wachen erkannten die Lady von weitem „Miss, der Herr ist zuhause im Büro“ kommentierte die erste Wache. „Danke ist gut..“ sagte Victoria nur. Dann zog sie Rei einfach mit. Die Wache war verwirrt warum dieser Fremde mit kam. Victoria jedoch war es egal. Sie kamen aber auch so langsam dem Eingang näher. Dann blieb sie stehen. Drehte sich zu Rei um. Ihre Arme auf den Rücken. Sie lächelte immer noch. Ihre gesundheitlichen Probleme merkte man erst gar nicht. „Danke..“ sagte sie nur und lief wie ein kleines Kind was sich auf etwas freute, einfach weiter.
Den beiden kamen auch immer mehr Frauen entgegen die beide Begrüßten und verbeugten.

______________________________________

Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassene Erinnerung
Eine verblassene Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Derzeitiges Aussehen
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Rei Kisagi
Adminas kleiner Ingeneur
Adminas kleiner Ingeneur
avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Tja, das wüsstest du wohl gerne was? :D

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 9:15 am

Ehe Rei noch was sagen konnte, wurde er von Victoria mitgezerrt. Als sie mit der Wache sprach, senkte Rei seinen Blick, damit kein Blickkontakt hergestellt wird. Kurz daraufhin wurde er wieder mitgezogen und die Wachen schauten ihn misstrauisch an. "Klar, das kannst du auch." sagte Rei freundlich zu ihr und folgte der jungen Dame weiterhin. ~Hier sind aber echt viele Wachen... zu viele.~ dachte Rei sich und wurde ein bisschen nervös. Jedes Mal, wenn die beiden begrüßt wurden, machte Rei eine simple Handbewegung als Gruß.

______________________________________

So sieht Rei im moment aus (höchstens im Detail ein wenig anders):
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 9:31 am

Die kleine Lady blieb vor der Haustür stehen. Legte eine Hand auf den Türklinke. Der ihr Todesurteil Unterschrieb, sobald sie eintrat mit Rei. Was sollte sie nun machen? Wirklich rein gehen? Was ist wenn alles Fehl schlägt und sie nicht mal mehr raus darf?
Immer mehr Fragen quellten in ihr auf. Sie dehnten sich wie eine Krankheit in ihrem ganzen Körper aus. Es war unerträglich. Dann öffnete auf einmal ein fremder Mann die Tür. Anscheint eine Art Geschäftspartner aber vielleicht erst so um die 19-20 Jahre. Wer war der Kerl? Sein Blick richtete sich zu den zweien. „Miss Laval.. ich sehe sie haben ein vertrauten… Dann müssen sie zu dem Heiratskongress ja nicht mehr kommen“ sagte der Mann freundlich und charmant. Er verbeugte sich und verabschiedete sich wieder. Was war das?! Erschrocken sah sie zu Rei. Oh nein, er hatte nicht das vor, was alle immer taten. „Nein.. Rei…“ sagte sie nur stotternd. Total geschockt. Konnte keinen Zentimeter gehen oder denken. Es war zu viel. Das einzige was die Tochter des Politikers machte, die Hand von Rei ergreifen.
Da kam ihr Vater raus gerannt. „Ach warten sie doch… Meine Tochter ist das Beste glauben sie mir!“ rief er noch dem Mann hinterher. Der mit seiner Limousine weg fuhr.
Ihr Vater bemerkte die zwei nicht einmal.

______________________________________

Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassene Erinnerung
Eine verblassene Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Derzeitiges Aussehen
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Rei Kisagi
Adminas kleiner Ingeneur
Adminas kleiner Ingeneur
avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Tja, das wüsstest du wohl gerne was? :D

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 9:38 am

"Du schaffst das." flüsterte Rei zu Victoria, als sie die Tür öffnen wollte. Als die Tür aufging und eine unbekannte kurz mit Victoria sprach und dann verschwand, schaute Rei verwundert. ~Vertrauter? heiratskongress? Was zum Henker geht hier ab?~ fragte Rei sich, als plötzlich ein älterer Herr rauskam und Victoria seine Hand hielt.
"Ähm." sagte Rei leise, der immernoch ein wenig durcheinander von der ganzen Situation ist. "Sie sind Herr Laval, Victorias Vater oder?" fragte Rei anschließend.

______________________________________

So sieht Rei im moment aus (höchstens im Detail ein wenig anders):
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 9:45 am

Der Mann wurde stutzig wer da sprach. Dann erhgaschte er Victoria und einen fremden. "Ja, Guten Tag, kann ich ihnen helfen?" fragte der Vater von Victoria.
Victoria sebst stellte sich zu Rei. Hatte panische angst. "Hi Paps..." sagte sie nur leise und versuchte zu lächeln. Es war alles eigenartig und es drehte sich der Magen bei ihr um.
"Wo ist denn bitte dieser Hisui? Hat er dir denn alles ausgerichtet?" fragte ihr Vater dann. Victoria schwieg. Sagte kein Wort legte ihre Arme um Reis Arm. Wollte nichts sagen, schaute einfach nur zu Boden. Das war eine verdammt doofe Situation.

______________________________________

Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassene Erinnerung
Eine verblassene Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Derzeitiges Aussehen
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Rei Kisagi
Adminas kleiner Ingeneur
Adminas kleiner Ingeneur
avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Tja, das wüsstest du wohl gerne was? :D

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 9:50 am

"Hisui ist mit einem anderem Mädchen unterwegs." erklärte Rei knapp und schaute dann kurz zu Victoria, die schon an seinen Arm klammerte. "Ich.. wir sind hergekommen, weil wir mit ihnen sprechen wollen, aber nicht hier draußen, wo alle mithören können." sagte Rei mit ernstem Ton. "Es geht um was wichtigstes." fügte er anschließend hinzu.

______________________________________

So sieht Rei im moment aus (höchstens im Detail ein wenig anders):
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 9:56 am

Mit einem Mädchen? Er sollte sich um Victoria kümmern nicht mit andern Mädels raus gehen! "Nun gut , tretet ein und erzählt mir eure wichtige Angelegenheit" sprach ihr Vater freundlich. Victoria ging ihrem Vater nach ins Büro. Es war nicht weit nur ein paar Türen weiter. "Es tut mir sehr Leid, dass Sie jetzt das miterleben mussten. Jedoch habe ich Momentan sehr viel zutun" fügte der ältere Mann hinzu und bitete beiden Stühle an zum hinsetzten. Victoria klammerte jedoch an Rei´s Arm weiterhin.

______________________________________

Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassene Erinnerung
Eine verblassene Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Derzeitiges Aussehen
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Rei Kisagi
Adminas kleiner Ingeneur
Adminas kleiner Ingeneur
avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Tja, das wüsstest du wohl gerne was? :D

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 10:04 am

"Musiker halt.." sagte Rei leise vor sich hin und folgte Herr Laval in sein Büro. "Nein danke, ich stehe lieber." Rei lehnte ab und schaute kurz Victoria an, die sich immernoch an seinem Arm klammerte. Rei atmete einmal tief durch. "Ich wollte mir ihnen über Victoria reden. Sie müssen wissen, ich geh auch auf die selbe Schule wie sie und da hat man schon einiges mitgekriegt." erklärte Rei.

______________________________________

So sieht Rei im moment aus (höchstens im Detail ein wenig anders):
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 10:10 am

Das er ein klische Erfüllte war klar. Er war wirklich ein Klassischer Musiker. Jedoch war er verärgert was er da tat. Es war ein Wort eines Mannes. So etwas dreistet hatte es noch nie gegeben. "Ja das freut mich, was haben sie denn so mitbekommen? Und Kind, geh du bitte in dein Zimmer. Da wartet etwas auf dich" dann holt ihr Vater eine Frau herein. Diese verneigte sich und nahm Victoria einfach mit. "Ja ich höre. Machen sie schnell habe kaumn Zeit" sagte dieser und schaute zu Rei rüber. Es war ein kurzer und sehr ernster Blick kontakt. Das Victoria nun weg war, störte den Vater nicht wirklich. Es war mehr eine erleichterung für ihn.


Victoria wurde einfach mitgezogen. Wusste nicht was passiert. "LASSEN SIE MICH LOS!" schrie Victoria und rückwärts auf den Po. "Autschi~" sagte die Lady nur und kniff ein Auge zu. Das war nun echt icht geplant. Ihr blick wanderte zu dem Büro ihres Vaters,. "Rei..." flüsterte sie leise.

______________________________________

Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassene Erinnerung
Eine verblassene Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Derzeitiges Aussehen
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Rei Kisagi
Adminas kleiner Ingeneur
Adminas kleiner Ingeneur
avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Tja, das wüsstest du wohl gerne was? :D

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 10:18 am

Als Victoria plötzlich aus dem Büro gezerrt wurde, schaut Rei geschockt hinterher. ~Keine Sorge, ich hol dich da wieder raus.~ Sagte Rei sich in Gedanken und schaute dann ebenfalls ernst zu ihrem Vater. "Es geht nähmlich darum, wie sie ihre Tocher behandeln." sagte Rei und trat näher an den Tisch. "Anfangs dachte ich, dass sie nur ein überfürsorglicher Vater sind, aber da hab ich mich wohl geirrt." Rei stand nun vor dem Tisch und beugte sich nach vorne, während er sich mit seinem Armen auf den Tisch abstützt. "Statt einfach nur an dich zu denken, sollte man sich auch um seine Mitmenschen kümmern, egal welchen Rang, Status oder wie viel Geld sie haben. Das gilt besonders für das eigene Fleisch und Blut!" sagte Rei und wurde dabei immer wütender, versuchte es jedoch möglichst zu unterdrücken.

______________________________________

So sieht Rei im moment aus (höchstens im Detail ein wenig anders):
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 6:50 pm

Unbeeindruckt hörte der Mann Rei zu. Was solls? Jedoch war ihm klar, dass Rei mehr als nur Freundschaft an seiner Tochter lag. Victorias Vater fing an zu grinsen. "Hör mal kleiner, nur weil du mehr für sie empfindest ist das kein Grund meine Erziehung in Frage zu stellen" sagte dieser ruhig und sah Rei in die Augen. "Victoria kam al die Jahre damit klar... Sie weiß, ich habe kaum Zeit für sie deswegen hat sie immer mit den angestellten gespielt..aber wenn du meinst du kannst es besser als Hisui..." der Vater war sehr eigensinnig und für ihn kam Rei grade Richtig.

Denn umso mehr Leute es waren umso mehr Kontrolle hatte er über Victoria. "..ich werde dir auch dies Recht zusprechen was ich Hisui gegeben habe, ich werde ihn sofort anrufen und bescheid geben. Dann weiß ich, dass Victoria gut aufgehoben ist... Denn das Hisui meine Tochter alleine lässt ist keine gute Sache Sie sind zumindest bei ihr so weit es geht" sagte dieser ernst und dulde ansich keine Wiederworte. Es war ihm wichtig, dass die Lady des Hauses gut beschützt ist.
Dann sah er Rei an. "Auserdem Herr Kisagi wird diese aufgabe Ihnen sehrt gut tun, wenn man ihre Akte so nebenbei erwähnt..." sagte er und sah so glkeich hinein. "Raubzüge... Betteleien oh und bestehlung meiner Tochter..." lies der Vater vor.

Victoria selbst kam mit der Frau in ihrem alten Zimmer an. "Gehen sie und holen sie mir Rei wenn er aus dem Büro kommt LOS!" sagte Victoria nur und sah zu Boden. Ihr Kopf war gesenkt, jedoch wusste die Lady immer noch wo etwas lag. Somit ging die Lady ins Badezimmer. Stieg in die Wasserfalldusche und lies das Wasser auf sich herab prallen. Victoria genoß es, wie jeder einzelene Tropfen auf ihrer Haut aufkam.

______________________________________

Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassene Erinnerung
Eine verblassene Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Derzeitiges Aussehen
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Rei Kisagi
Adminas kleiner Ingeneur
Adminas kleiner Ingeneur
avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Tja, das wüsstest du wohl gerne was? :D

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   So Jan 16, 2011 7:17 pm

"Sie denken aber nicht weit vorraus oder?" fragte Rei, nachdem er sich die kleine Rede von Herrn Laval angehört hat. "Was machen sie, wenn sie in die Jahre kommen und sterben, nicht dass ich ihnen den Tod wünsche, aber was wird dann aus Victoria? Wenn sie sie immer so behüten, lernt sie nicht wirklich auf eigenen Beinen zu stehen und wenn sie dann nicht mehr da sind, fällt sie ins eiskalte Wasser." erklärte Rei und richtete sich wieder auf.
"Falls sie grade versuchen mir zu drohen aufgrund meiner Vorstrafen, dann haben sie keine Ahnung von mir, ich weiß, dass ich jahrelang im Gefängnis versauern kann, schon allein, weil ich hier bin." Rei lief im Raum auf und ab, ließ seinen Blick jedoch stets auf Herrn Laval gerichtet. "Ich werde Victoria nicht penibel kontrollieren, sie hat ihren eigenen Willen und tut das, was sie will. Ich bin nur wie ein guter Freund, der stets da ist, wenn sie mal Hilfe braucht. Egal ob es meiner 'Akte' gut tut oder nicht." Den letzten Satz betonte Rei noch mit einem sarkastischen Unterton. Rei blieb nach dem kurzem Hin- und hergelaufe hinter einem Stuhl stehen, lehnte sich auf die Rückenlehne und sein Blick fixierte er auf Herrn Laval, blieb dabei jedoch immernoch ernst.

______________________________________

So sieht Rei im moment aus (höchstens im Detail ein wenig anders):
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   Mo Jan 17, 2011 1:05 am

Dieser junge hatte wirklich etwas mehr Grips als andere. Er grinste. Ja stimmt, wenn er nun auf einmal den toten spielen würde.. würde seine Tochter alles erben hatte aber keine Ahnung. "Nun gut mein Junge.." sagte er und stand auf. Ging langsam zu Rei und seine Lippen kräuselten sich zu einem Lächeln. "Du hast mich überzeugt... ich werde mir das mal durch den Kopf gehen ich bitte dich, zu Victoria ins Zimmer zu gehen. Denn leider habe ich keine Zeit mehr... Keine Angst, lass mir deine Handy Nr. hier und ich melde mich sobald ich Zeit gefunden habe bei Ihnen..." sagte der ältere Herr. Er selbst öffnete die Tür. Wollte nun alleine sein. Dann bat er die Frau, die schon Victoria raus gezerrt hatte, Rei mit zukommen.

Victoria selbst bekam von dem ganzen Trubel im Büro nichts mit. Sie zog sich nur etwas neues an. Freute sich so sehr Rei wieder zu sehen.
Wann die wohl fertig waren? Dann entdeckte die Lady ein Zettel. ´Einladung´ stand in einer verschnörkelten Schrift auf dem Papier. Schnell öffnete sie diesen. Ein Ball, oh wie schön. Jedoch sollte sie mit einem Prinzen dort hin gehen. Deswegen kreuzte die Lady Nein an. Es war ihr zu wieder mit jemandem Fremden dort hin zugehen. Da waren nur komische Menschen, die sie immer komisch anschauten, wegen ihrer Haare und Augen.

Die Lady setzte sich vor den Schmink Tisch. Ihre Haare kämmte sie ziemlich lange. "Blödes Haar warum musst du nur so lang sein" seufzte die Lady. Dann war sie endlich fertig damit. Band es mit einem Rosa Stoff Tuch zusammen. es saß locker so wie immer. Dann stand sie auf und ging an ihren Schrank.
Vorher hatte Victoria Musik angemacht und summte und tanzte etwas dazu. Immer wieder drehte sie sich mal und grinste. "Hm.. der Ball..heute Abend.." murmelte die kleine Maus. Es war lustig. "Im lonley" summte sie und grinste. Die Musik konnte man vom weitem hören.
Sie nahm ein etwas auf reisendes Kleid hinaus. "Ja das ist ist es!" sagte sie und packte es in eine blaue Tüte. Dann wartete die Lady darauf, dass Rei endlich kam. Jedoch machte sie alles sauber und lief ins Bad. "Can´t sleep~" sang sie mit als diese Szene auftauchte. Sie hatte mal endlich wieder Spaß und musste an nichts denken. Ihr Zimmer war eben riesig. So wie es sich für eine Tochter des Politikers gehörte.

Spoiler:
 

______________________________________

Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassene Erinnerung
Eine verblassene Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Derzeitiges Aussehen
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Rei Kisagi
Adminas kleiner Ingeneur
Adminas kleiner Ingeneur
avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Tja, das wüsstest du wohl gerne was? :D

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   Mo Jan 17, 2011 1:38 am

"Nun, wenn ich ein Handy hätte, würde ich ihnen meine Nummer geben, aber ich hab leider keins. Sie können mit aber eine E-Mail schreiben." antwortete Rei, und schnappte sich schnell ein leeres Blatt und ein Stift, vom Schreibtisch und schrieb seine E-Mail-Adresse rauf. Als Herr Laval Rei die Tür öffnete, verbeugte er sich höflich und ging dann mit der Frau.
Rei schaute sich im Gebäude um, während er der Bediensteten folgt. "Der hat Geschmack, was die Inneneinrichtung angeht." sagte Rei leise.
Bei Victorias Zimmer angekommen, klopfte die Bedienstete und öffnete anschließend die Tür. "Ähm.. ich würde gerne mit ihr alleine reden." sagte Rei zu der Bediensteten, betrat dann das Zimmer und schloss die Tür hinter sich. "Victoria.." sagte er mit leiser Stimme und versuchte ein trauriges Gesicht zu machen.

______________________________________

So sieht Rei im moment aus (höchstens im Detail ein wenig anders):
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   Mo Jan 17, 2011 1:49 am

Victoria erschrak und fiel fast hin. Warum? Warum fuhr sie so zusammen. Ihr Blick wendete sich vom Bad zur Tür rüber. Da war Rei. Die Lady blinzelte. War es wirklich er? Mit einem Lächeln lief sie zu ihm. „Rei… und? Geht’s dir gut? Hat er dir was angetan?“ fragte sie sofort. War unsicher. Er hatte ein naja gespielte schlechte Laune. Was war denn passieret?
„Was sagst du hier zu?“ fragte sie ihn zum ablenken und drehte sich vor ihm im Kreis. Wollte ablenken, hatte Angst vor der Wahrheit. Vor dem was sie garantiert treffen würde. Es war nichts Gutes. So wie die Miss ihren Vater kannte, brachte er beide um. Sie war so neugierig. Jedoch lief sie zur Anlage. Es lief ein neues Lied. Der Satz ´This ist he End´ ließ sie inne halten. Ihr Finger ruhte auf dem Aus Knopf. Das Lied. Es war eigentlich schön, jedoch nicht für sie. ´Everythin I´m Not´ fiel es dann. Wieder hörte man die Sätze immer Lied. „Wait a Minute“ sang sie leise mit und sank den Kopf.
Die Hand der 17-Jährige war genauso gesenkt. Nun stand sie da ohne die Musik auszumachen wartete die Lady auf die Antwort von Rei. Vielleicht war es ja gar nicht mal so schlecht. Ihr ganzer Körper wurde ruhig, Atmung schwacher, einfach komplett ruhig.
Komischerweise passierte ihr sowas nie. „That Girl what you want is front of you“ sagte sie und summte wieder mit. Jedoch dieses mal etwas leiser und verstummte wieder. Sie stand nun da und wusste nicht was sie tun sollte.

______________________________________

Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassene Erinnerung
Eine verblassene Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Derzeitiges Aussehen
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Rei Kisagi
Adminas kleiner Ingeneur
Adminas kleiner Ingeneur
avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Tja, das wüsstest du wohl gerne was? :D

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   Mo Jan 17, 2011 1:58 am

Ehe Rei seine kleine Schauspielerei auflösen wollte, zeigte Victoria ihr neues Kleid. "Du.. du siehst wunderschön aus." sagte Rei verlegen und errötete dabei leicht. Als die Musik verstummt, schüttelte Rei den Kopf, damit seine Gedanken wieder klarer wurden.
"Um dich erstmal zu beruhigen, er hat mir nichts angetan. Er hat versucht mir mit einen Vorstrafen zu drohen, doch das stört mich nicht. Stattdessen hab ich ihn mal die Augen geöffnet. Er will, dass ich jetzt auch auf dich aufpasse." erklärte Rei mit ruhiger Stimme und ging zu Victoria. "Ich hab ihn nur versprochen, für dich da zu sein, wenn du mich brauchen solltest. Schließlich musst du auch mal langsam selbstständiger werden oder?" sagte Rei und fing an zu grinsen.

______________________________________

So sieht Rei im moment aus (höchstens im Detail ein wenig anders):
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   Mo Jan 17, 2011 2:14 am

Sie lachte. Sie war doch selbstständig.. mehr oder weniger. Victoria grinste. „Ey ja, ich bin selbstständig…also teilweise“ sage sich etwas empört, es war nicht mal ernst gemeint. Weswegen sie auch grinste. Sie war ja wohl nicht diejenige die her kommen wollte. Dass er nun auch auf die Lady aufpassen musste, war sie froh. Denn so konnte die Lady eben noch so frei laufen.
„Naja, zumindest etwas… Hisui hat ja eh was besseres zu tun.. ohman er wird aus rasten wenn er merkt, dass du nun mit Aufsichtspflicht hast und er sein Image verliert oder verschlechtert!“ sagte sie. Insgeheim freute sie sich Richtig, so Hisui eins auf den Deckel zu geben. Eine Pressekonferenz wäre nun geil. Wo sie breit tritt wer Hisui wirklich ist. Nicht dieser Einfallspinsel von neben an. Er war ein Arschloch. „Hm.. Presse… oh die Presse muss es wissen!“ sagte Victoria und grinste. Wollte es unbedingt breit treten. Am liebsten Hisui ganz die Karriere zerstören. Die 17-Jährige fing an zu grinsen. Liebten den Gedanken und ihr Blick verfinsterte sich auch. Oder sie erzählte alles so, wie sie es wollte. Denn ihr Vater war ja froh, wenn ich etwas mich zum Rampenlicht drehte. Außerdem könnte ihr Dad ohne Probleme ein Organisieren.
Wenn die kleine Miss Laval es so hinbiegt, dass Hisui der schlechte war wäre es perfekt. Er würde sie hassen und verdammt… Er würde sie vielleicht Schlagen Das wäre perfekt. ´Hisui der Schläger! Geht auf die Politikstochter los, nur wegen Kritik´ das wäre die Titelblatt Seite wärt. Es wäre perfekt. Sie grinste Rei an. „Das ist supi das du nun auf mich aufpassen sollst…“ sagte sie und knuddelte Rei ab. Es war die perfekte Situation. Was Besseres gab es für Victoria jetzt nicht.
So wie er gemein zu ihr sein konnte, so konnte sie es auch und dann nur auf einen etwas höheren Level. Sie tat zwar so, als sei sie dumm aber ist sie nicht. An sich hatte Victoria bis jetzt immer einen sehr hohen Test Ergebnisse erlangt. Immer war sie Klassen beste und das mit viel Vorsprung. Logik und Manipulieren konnte die kleine Lady sehr gut.

______________________________________

Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassene Erinnerung
Eine verblassene Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Derzeitiges Aussehen
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Rei Kisagi
Adminas kleiner Ingeneur
Adminas kleiner Ingeneur
avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Tja, das wüsstest du wohl gerne was? :D

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   Mo Jan 17, 2011 2:40 am

"Die Presse??" fragte Rei verwundert. "Das wäre schon interessant, aber nicht sehr gut... für mich." sagte Rei mit leiser Stimme. Als Victoria still wurde schaute Rei sie an. ~Was sie wohl jetzt denkt?~ fragte er sich und versuchte aus ihr schlau zu werden.
Plötzlich wird Rei geknuddelt und errötet. "Ähm.. äh.. für dich.. doch gerne.." sagte er perplex und seine Gedanken sind plötzlich völlig durcheinander."Ich glaub das beste wäre, wenn wir langsam zurück zur Schule gehen. Wir können ja laufen, dann bekommt die Presse bestimmt Wind davon." schlug Rei vor und versuchte seine Gedanken zu sortieren.

______________________________________

So sieht Rei im moment aus (höchstens im Detail ein wenig anders):
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Victoria
OoName des MonatsoO
avatar

Anzahl der Beiträge : 689
Anmeldedatum : 24.06.10

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   Mo Jan 17, 2011 2:48 am

Die Lady nickte nur. Stimmt um so weniger sie Auto fuhren umso besser. Außerdem setzte sie Speck an. Das war nicht gut. Der Wald war entspannend und Gefährlich zu gleich. Die Presse würde Berichten, wie Rei sie aus dem Wald gerettet hätte. Er sie gefunden hatte, mit schrammen und ähnlichem Das wäre wieder ein guter Schachzug. Besonders wenn man Rei und Hisui vergleichen würde. Ihr lächeln verschwand nicht. Victoria ging in Richtung Tür. "Na dann mal los" sagte die Miss nur und ging schon-mal vor.
Sagte den Frauen Bescheid, alles Ordentlich zu machen und zu putzen. Den Brief abzuschicken und schon konnte die Lady mit Rei verschwinden.
Ihr Dad stand dort. "Bye Dad und oh.. ich brauch eine Pressekonferenz später..ich meld mich dann bei dir, wenn es soweit ist" sagte Victoria nur ziemlich beiläufig. Ihr Dad war verwirrt, dass seine Tochter mit ihm sprach, nickte jedoch nur und sah zu Rei. "Pass mit ja gut auf die kleine auf... sie sieht zwar klein und zerbrechlich aus aber ihre Ideen sind manchmal nicht so gut" sprach der Vater zu Rei ruhig und gelassen. Dann lachte er auf und ging wieder.

tbc: Mitten im Wald

______________________________________

Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassene Erinnerung
Eine verblassene Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Derzeitiges Aussehen
Nach oben Nach unten
http://wildlions.forumieren.de
Rei Kisagi
Adminas kleiner Ingeneur
Adminas kleiner Ingeneur
avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Tja, das wüsstest du wohl gerne was? :D

BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   Mo Jan 17, 2011 2:53 am

Rei nickt und folgte Victoria stillschweigend zum Haupteingang. "Ja das hab ich ebenfalls schon gemerkt." antwortete Rei, als Herr Laval ihn ansprach.
Anschließend wendete Rei sich wieder zu Victoria. "Es geht doch nichts über einen Spaziergang durch den Wald. Wenns regnet ist die Luft immer herrlich." sagte er und folgte ihr weg von den Anwesen, von all den Wachen.

tbc: Mitten im Wald

______________________________________

So sieht Rei im moment aus (höchstens im Detail ein wenig anders):
Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anwesen der Lavals   

Nach oben Nach unten
 
Anwesen der Lavals
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wild Lions - Leb deine Träume :: Auserhalb :: Dunkler Wald-
Gehe zu: